2022/07: Reisebericht von Trudi Vetsch

fas­zi­nie­ren­de Hochgebirgswüste

Im Juli 2022 reis­te ich für drei Wochen nach Ladakh und freu­te mich, nach zwei Jah­ren Grenz­schlies­sung, die Pro­jekt­lei­ter sowie alt­be­kann­te Freun­de und die Teil­neh­me­rin­nen aus den Dör­fern zu treffen.

Tee­run­de

Seit acht Jah­ren ist EAL für die Erwach­se­nen­bil­dung in der Regi­on Sen­ge La tätig. Im Jahr 2022 setz­te sich der Vor­stand das Ziel den IST-Zustand des Pro­jek­tes zu erfas­sen. Mit­tels per­sön­li­cher Befra­gun­gen der Pro­jekt­be­tei­lig­ten soll der Bil­dungs­stand, die Ent­wick­lungs­po­ten­zia­le sowie die Inter­es­sen zur Wei­ter­füh­rung des Bil­dungs­an­ge­bo­tes über­prüft werden.

Stand­ort­be­stim­mung

Die Ver­samm­lun­gen für die Stand­ort­be­stim­mung fan­den in den Schu­lungs­räu­men oder bei Pri­vat­per­so­nen der Dör­fer Lings­hed, Ski­um­pa­ta, Gong­ma, Yul­chung und Ney­raks statt. Die Infor­ma­tio­nen der Teil­neh­men­den Frau­en aus dem weit ent­fern­ten Dipling erhielt ich von Sonam Dor­je, dem Pro­jekt­lei­ter. Ins­ge­samt nah­men 89 Frau­en, wel­che das Bil­dungs­an­ge­bot von EAL nut­zen, an der Umfra­ge teil.

Vier zen­tra­le Fra­gen stan­den im Zentrum:

  1. Über­prü­fung der Lese­kom­pe­tenz, indem die Frau­en ein­zeln einen Abschnitt aus dem Buch vorlasen
  2. Alter der anwe­sen­den Frauen
  3. den Wis­sens­stand vor Auf­nah­me ins EAL-Projekt
  4. das wei­te­re Vor­ge­hen für den kom­men­den Win­ter erkun­den: was ist ihre Moti­va­ti­on und wel­che Lern­in­hal­te sol­len ver­mit­telt werden

Aus­wer­tungs­er­geb­nis­se:

90 % der befrag­ten Teil­neh­me­rin­nen kön­nen flies­send lesen. Das Durch­schnitts­al­ter aller Teil­neh­men­den liegt bei 47 Jah­re. 11 % der Frau­en kann­ten das Alpha­bet vor Bei­tritt zum Pro­jekt oder haben die Schu­le bis zur 10. Klas­se besucht. 80 % der Befrag­ten möch­te den Win­ter­un­ter­richt wei­ter­hin besu­chen. Als Lern­stoff wird mehr­heit­lich das Ver­tie­fen des Lese­ver­ständ­nis­ses gewünscht. Unter­richts­fä­cher wie Schrei­ben, Rech­nen oder Eng­lisch sind für sie zur Zeit von gerin­ge­rer Bedeutung.

Teil­neh­me­rin­nen der Frak­ti­on Teling­khor, Lingshed

Ent­wick­lung per­sön­li­cher Kompetenzen

Das Ziel von EAL, Bil­dung für Erwach­se­ne zu ver­mit­teln, wur­de mit dem tol­len Ergeb­nis weit über­trof­fen. Die hohe Moti­va­ti­on, der Wil­le und die Bereit­schaft lesen zu ler­nen bil­de­ten die Grund­la­ge dafür. Zudem hat die Lese­fä­hig­keit das Selbst­be­wusst­sein der Frau­en gefördert.

Die Stand­ort­be­stim­mung zeig­te auf, dass

  • der Wunsch der Pro­jekt­be­tei­lig­ten vor­han­den ist, dass das Pro­jekt von EAL wei­ter­ge­führt wird
  • eine Ver­tie­fung des Lese­ver­ständ­nis­ses, beson­ders von bud­dhis­ti­schen Tex­ten, erwünscht ist

Yul­chung

Die Frau­en aus dem Berg­dorf Yul­chung haben Eigen­dy­na­mik und Eigen­in­itia­ti­ve ent­wi­ckelt. Letz­ten Win­ter tra­fen sie sich meh­re­re Male in der Woche im Hand­werks­raum, um gemein­sam zu lesen und zu stricken.

Bei mei­nem Besuch teil­ten sie stolz mit, dass sie ohne Lehr­kraft aus­kom­men. Die Wis­sens­ver­mitt­lung fin­det unter­ein­an­der statt. Ver­sier­te­re Teil­neh­me­rin­nen unter­stüt­zen die weni­ger ver­sier­ten Teil­neh­me­rin­nen, es sei ein Geben und Neh­men, erklär­te die Dorf­vor­ste­he­rin. Der Leit­ge­dan­ke von EAL: Hil­fe zur Selbst­hil­fe wird erfüllt.

Herz­li­che Gra­tu­la­ti­on für die­sen erfreu­li­chen Schritt in die Selbständigkeit.

 

nach dem Tref­fen wird im Hand­werks­raum gemein­sam gekocht

Lings­hed Internatsschule

Pir­mar­schü­ler Ling­hed Hostel

Im März 2022 öff­ne­te nach zwei Jah­ren pan­de­mie­be­ding­ter Schlies­sung die Inter­nats­schu­le in Lings­hed wie­der. Zum Schul­be­ginn konn­ten nicht alle staat­li­chen Lehr­per­so­nen die Stel­le antre­ten, da im April und Mai Wei­ter­bil­dun­gen und Examen statt­fan­den. Der Pro­jekt­lei­ter Sonam Dor­je orga­ni­sier­te dar­auf­hin für die­se Zeit Pri­vat­lehr­kräf­te, damit die feh­len­den Unter­richts­fä­cher wie Mathe­ma­tik, Natur­wis­sen­schaft, Sozi­al­wis­sen­schaf­ten und Tibe­tan Gram­ma­tik abge­deckt wer­den konn­ten. Auf Anfra­ge von Sonam Dor­je leis­te­te EAL den finan­zi­el­len Bei­trag für sechs Lehr­ge­häl­ter in der Inter­nats­schu­le Lings­hed sowie je ein Lehr­ge­halt der Dorf­schu­len von Yul­chung und von Dipling.

Akti­on Lesebrillen

Bei mei­nem letz­ten Besuch im Jahr 2018 stell­te ich bei den älte­ren Schü­ler und Schü­le­rin­nen ver­mehrt eine Alters­sich­tig­keit (Pres­by­o­pie) fest. Sal­gi­na Optik in Schiers spon­ser­te 150 Lese­bril­len in fünf ver­schie­de­nen Seh­stär­ken. Die Nach­fra­ge der Lese­bril­len war gross, fast alle Bril­len fan­den neue Besitzer.

die ältes­te Teil­neh­me­rin beim Bril­len testen
ein will­kom­me­nes Geschenk

 

 

 

 

 

 

    Herz­li­chen Dank an Mar­cel Marchion.

Geschäft Sal­gi­na Optik in Schiers

Win­ter­un­ter­richt 2022/2023

Der Win­ter­un­ter­richt für den kom­men­den Win­ter wird in den Dör­fern Lings­hed, Ski­um­pa­ta, Gong­ma, Dipling und Ney­raks wei­ter­hin durch­ge­führt. Orga­ni­siert wer­den die Lehr­kräf­te wie anhin von den Teil­neh­men­den selbst.

In Ladakh ist es Tra­di­ti­on, dass bei Hei­rat das frisch ver­mähl­te Ehe­paar ins Eltern­haus des Bräu­ti­gams ein­zieht. Zuge­zo­ge­ne Frau­en begrüs­sen das Bil­dungs­an­ge­bot von EAL. Sie sind inter­es­siert, moti­viert und freu­en sich am Bil­dungs­an­ge­bot von EAL teil­zu­neh­men. Die Anzahl der Teil­neh­men­den erhöht sich um 12 bis 15 Frauen.